Einsätze 2019

Nr. Datum Uhrzeit Ort Stichwort / Auftrag Schleife Ergänzung
01. 02.01.2019 13:48 Ne, Daimlerstr. F3 / BMA Voll FF Du
02. 09.02.2019 09:52 Ne, Reutlingerstr. H1 / Ölspur

KTag

 
03. 14.02.2019 08:42 Ne, Hönisch F3 / BMA Voll FF Du / Go
04. 17.02.2019 07:34 Ne, Hauchlingerstr. H0 / Türöffnung KTag  
05. 25.02.2019 20:58 Ne, Ortsgebiet H1 / Ölspur -  
06. 28.02.2019 11:44 Ne, Gewann Lindach F2 / Flächenbrand Voll  
07. 08.04.2019 14:56 Ne, L384 H1 / Ölspur KTag  
08. 23.04.2019 16:28 Ne, Silcherstr. F3 / Garagenbrand Voll FF Du
09. 25.04.2019 19:21 Ne, Am Nordring H1 / Ölspur KNacht  
10. 01.05.2019 20:52 Ne, Bubengasse KFZ 1 / Fahrzeugbrand G1  
11. 06.05.2019 03:14 Ne, Vor Brach H0 / Türöffnung KNacht  
12. 09.07.2019 18:04 Ne, B27  H1 / Ölspur KNacht  

 

FÜ=Führung; KTag=Kleinschleife Tag; KNacht=Kleinschleife Nacht; G1=Gruppe1; G2=Gruppe2; Voll= Vollalarm

!!Klicken Sie auf die unterstrichene Einsatznummer, um weitere Einsatzbilder zu sehen!!

Einsatz – Nr. 12 vom 09.07.2019 um 18:04 Uhr

Am Dienstag, den 09.07.2019 wurde die Feuerwehr Nehren, mit Kleinschleife Nacht, zu einer Ölspur auf die B 27 Fahrtrichtung Hechingen alarmiert. bei der Erkundung der Einsatzstelle durch den Einsatzleiter, stellte sich heraus, dass aufgrund eines Verkehrsunfall Betriebsmittel auf die Straße auslaufen. 

Die Einsatzkräfte sicherten die Einsatzstelle ab und nahmen die Betriebsmittel mittels Ölbinder auf.

Die Feuerwehr Nehren war mit 2 Fahrzeugen und 7 Einsatzkräften ca. 40 Minuten im Einsatz.

 

Einsatz – Nr. 10 vom 01.05.2019 um 20:52 Uhr

Am Mittwoch, den 01.05.2019 wurde die Feuerwehr Nehren zu einem Fahrzeugbrand alarmiert. Weit hatten es die Einsatzkräfte nicht, da es sich um ein Übungsfahrzeug der Feuerwehr Nehren handelte, welches auf dem ehemaligen Festplatz steht. Mit einem C-Rohr konnte das Feuer schnell gelöscht werden. Leider wurden 2 weitere Fahrzeuge, die um das Brandobjekt standen, in Mitleidenschaft gezogen. 
Die Polizei ermittelt nun wegen Brandstiftung.

 

Einsatz – Nr. 8 vom 23.04.2019 um 16:28 Uhr

Am Dienstag, den 23.04.2019 wurden die Feuerwehren aus Nehren & Dußlingen mit Vollalarm zu einem Garagenbrand nach Nehren alarmiert.

An der Einsatzstelle stellte sich heraus, dass der Anrufer eine falsche Adresse genannt oder vom Leitstellendisponenten falsch verstanden wurde. Deshalb standen die Einsatzkräfte zuerst in der Schillerstraße statt in der Silcherstraße. Glücklicherweise lag der richtige Einsatzort nicht weit entfernt und so konnte schnell mit den Löschmaßnahmen begonnen werden. 

Der Brand wurde von einem Trupp unter Atemschutz mit einem C-Rohr rasch gelöscht. Anschließend wurde die Garage belüftet und die Einsatzstelle an den Eigentümer übergeben.

Vor Ort waren die Einsatzkräfte aus Nehren und Dußlingen mit 4 Fahrzeugen.

 

Einsatz – Nr. 7 vom 08.04.2019 um 14:45 Uhr

Am Montag, den 08.04.2019 wurde die Feuerwehr Nehren mit Kleinschleife Tag zu einer Ölspur auf die Landstraße L 384 alarmiert.

Aufgrund eines Verkehrsunfalls mit 2 beteiligen Fahrzeugen, lief Betriebsmittel auf die Straße aus.

Die Einsatzkräfte fingen die auslaufenden Betriebsmittel mittels Ölbinder auf. Gleichzeitig wurde vorsorglich an beiden PKWs die Batterien abgeklemmt.

Nach ca. 1 Stunde war die Unfallstelle beseitigt.

Die Feuerwehr Nehren war mit 2 Fahrzeugen und 9 Einsatzkräften vor Ort.

Einsatz – Nr. 6 vom 28.02.2019 um 11:44 Uhr

Am Donnerstag, den 28.02.2019 wurde die Feuerwehr Nehren mit Vollalarm zu einem Flächenbrand im Gewann Lindach alarmiert.

Bereits auf der Anfahrt war die starke Rauchentwicklung über dem Nehrener Wald sichtbar. Dank der Mithilfe von mehreren Bürgern konnte die Einsatzstelle schnell gefunden werden. Um eine weitere Ausbreitung des Brandes zu verhindern, wurde gleich zu Anfang mit 2 C-Rohren die Brandbekämpfung gestartet. Da die Einsatzkräfte in der Nähe keinen Zugriff auf einen Hydranten hatten und somit keine gesicherte Wasserversorgung gegeben war, fuhren zwei Löschfahrzeuge im Pendelverkehr vom Industriegebiet zur Einsatzstelle, welche ca. 1.5 km entfernt war. Nach etwas mehr als einer Stunde war der Brand gelöscht. Leider ist eine Fläche von 2000 Quadratmeter dem Feuer zum Opfer gefallen.

Am Einsatzort waren neben der Polizei und dem Rettungsdienst auch Revierförster Gerster und Bürgermeister Betz, um sich eine Lage vom Ausmaß zu machen. Die Brandursache kann bisher noch nicht sicher genannt werden, es wird aber vermutet, dass heiße Asche zum Brand geführt hat.

Nachdem auch die letzten Glutnester entdeckt und abgelöscht waren, konnte die Feuerwehr Nehren abrücken. Sie war mit 4 Fahrzeugen und 14 Einsatzkräfte vor Ort.

 

Einsatz – Nr. 4 vom 17.02.2019 um 07:34 Uhr

Am Sonntag, den 17.02.2019 wurde die Feuerwehr Nehren mit der Kleinschleife Tag zu einer Türöffnung in die Hauchlingerstraße alarmiert.

Schon bei der Einsatzabfrage im Feuerwehrhaus informierte die Leitstelle, dass die Türe bereits geöffnet wurde. 

Somit kein Einsatz für die Feuerwehr Nehren.

 

Einsatz – Nr.3 vom 14.02.2019 um 08:42 Uhr

Am Donnerstag, den 14.02.2019 wurde die Feuerwehr Nehren mit Vollalarm zu einem BMA- Alarm zum Schulgelände auf dem Hönisch alarmiert.

Beim Eintreffen am Einsatzort stellte sich heraus, dass die Brandmeldeanlage durch einen Rauchmelder in einem Schulzimmer ausgelöst wurde. Beim Versuch ein Spiegelei mit einem Bunsenbrenner zuzubereiten löste der Rauchmelder aus.

Die FF- Dusslingen und FF- Gomaringen wurden ebenfalls alarmiert. Der betroffene Bereich wurde kontrolliert. Die Brandmeldeanlage wurde durch den Einsatzleiter der FF Nehren/ Dusslingen zurückgesetzt und die Einsatzstelle anschließend an den Betreiber übergeben.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Feuerwehr-Nehren